News

St.Galler Kantonaler Schwingerverband Delegiertenversammlung vom 26. November 2017, in Niederwil SG
Das St.Galler Schwingerparlament tagte am vergangenen Sonntag in Niederwil. Dabei traten Emil Bürer und Marcel Gächter nach...
28.11.2017 – weiterlesen
Neun St.Galler am Unspunnen-Schwinget im Sägemehl
Am Unspunnen-Schwinget in Interlaken vom Sonntag, 27. August sind insgesamt lediglich 120 Schwinger aus allen fünf Eidgenössischen...
22.08.2017 – weiterlesen
18. Schwägalp-Schwinget:
Daniel Bösch zum zweiten Daniel Bösch gewinnt den Schwägalp-Schwinget 2017. Im Schlussgang vor rund 13‘250 Zuschauern besiegte der...
22.08.2017 – weiterlesen
Fünf St.Galler mit Schaffhauser Eichenlaub
Samuel Giger gewinnt das Schaffhauser Kantonalschwingfest vor 1200 Zuschauern im Schlussgang gegen Daniel Bösch nach 6:08 Minuten...
18.08.2017 – weiterlesen
Hochbetrieb im Sägemehl
Vergangenes Wochenende standen gleich drei Kranzfeste auf dem Programm. Am 111. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest in Alpnach...
07.07.2017 – weiterlesen

News

Delegiertenversammlung vom 24. November in Flawil (26.11.2013)

Einmal mehr verlief die Tagung des St.Galler Schwingerparlamentes in Minne. Die Traummarke von nun über 7000 Mitgliedern wurde erreicht. Mit Paul Gabathuler (Weite) und Roger Abderhalden (Wattwil) wurden zwei verdiente Kameraden in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen.

Kantonalpräsident Paul Ackermann (Mels) konnte zur Tagung der St.Galler Sägmehlzunft im Bildungszentrum Mattenhof in Flawil 177 stimmberechtigte Delegierte begrüssen, darunter über vier Dutzend Ehrenmitglieder. Die Tagung - organisiert vom Schwingklub Flawil - wurde musikalisch umrahmt vom Männerchor Alterschwil mit Frauenbeteiligung und unter der Leitung von Esther Stalder. So stark und erfolgreich wie die St.Galler Schwinger im abgelaufenen Jahr waren, so friedlich und würdig verlief auch ihre DV.

78 Kränze – trotz prominenten Verletzten!

Paul Ackermann durfte in seinem Präsidialbericht einige recht erfreuliche Botschaften an das Schwingervolk vermitteln. Das unvergessliche Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Burgdorf war beste Werbung für den Schwingsport und zeigt auch, wie das Schwingen in den letzten Jahren an Popularität und Ausstrahlung gewonnen hat. Mit 78 Kränzen, davon sechsmal mit Eidgenössischer Prägung und acht Siegen an Kranzfesten darf sich die Bilanz durchaus sehen lassen. Dies ist umso bemerkenswerter als die Verletzungen der beiden zuverlässigen Eidgenossen Daniel Bösch und Martin Glaus schwer ins Gewicht fielen. Die St.Galler sind im NOS-Verband nach wie vor das Mass aller Dinge. Urgestein Peter Bühler (48 Kränze) gab seinen Rücktritt bekannt. Bühler bestritt 2013 sein insgesamt 25. St.Galler Kantonalschwingfest in ununterbrochener Folge
Der Mitgliederbestand des grössten Ostschweizer Kantonalverbandes erhöhte sich um 303 auf 7072 Mitglieder, was einen neuen Höchststand bedeutet.
Das Kantonalschwingfest 2014 findet am 25. Mai in Gossau statt und fürs Jahr 2015 erhielt Walenstadt den Zuschlag mit dem 31. Mai Austragungsdatum. Das Kantonale Nachwuchsschwingfest 2014 findet voraussichtlich am 31. Mai in Eschenbach statt.

Ehrung für Paul Gabathuler
und Roger Abderhalden

Für ihre Verdienste zum Wohle des Schwingens wurden Paul Gabathuler (1957), Weite, und Roger Abderhalden (1966), Wattwil, in die Gilde der Ehrenmitglieder aufgenommen.

Paul Gabathuler musste infolge einer Verletzung seine Laufbahn als Aktiver leider frühzeitig beenden. Dafür ist die Liste seiner Vorstandstätigkeiten und seiner Mitarbeit in OKs umso länger und beeindruckender. Seit nun über 30 Jahren, damals noch beim Schwingerverband St.Gallen und Umgebung und nach seinem Wohnortswechsel beim Schwingklub Wartau, stellte sich Paul Gabathuler auf Stufe Klub und Unterverband in vielen administrativen Tätigkeiten zur Verfügung. Im Vorstand des St.Galler Kantonalen Schwingerverbandes übte er während sechs Jahren (1987 - 1992) das Amt des Kassiers aus.

Roger Abderhalden erkämpfte sich sein erstes Eichenlaub 1987 am Bündner Kantonalen in Davos. Es folgten weitere 10 Kränze, darunter dreimal NOS-Eichenlaub. Im Jahre 1989 (Stans) und 1992 (Olten) konnte sich Abderhalden fürs Eidgenössische Schwing- und Älplerfest qualifizieren, wobei er in Olten gar alle acht Gänge bestreiten konnte. In «seinem» Schwingklub Wattwil war er insgesamt 15 Jahre im Vorstand tätig und im Toggenburger-Verband acht Jahre, davon vier als umsichtiger Präsident. Abderhalden amtete dazu viele Jahre auch als versierter Kampfrichter im St.Galler Kantonalverband.

Paul Gabathuler wie auch Roger Abderhalden waren daneben in vielen OKs von Schwingfesten vertreten. In «ihren» Schwingklubs und bei allen klubeigenen Anlässen waren und sind die beiden Geehrten beim Mithelfen auch heute noch an vorderster Front anzutreffen. Beiden, Paul wie Roger, lag die Pflege der Kameradschaft sehr am Herzen.
Die Ernennung zum Ehrenmitglied bedeutet den verdienten Dank für den jahrelangen Einsatz zum Wohle des Schwingens. Auf Paul und Roger war immer Verlass!
Zurück