News

NOS-Schwingfest Mels 2020 um ein Jahr verschoben
Aufgrund der nach wie vor unsicheren Lage betreffend Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird das Nordostschweizer Schwingfest...
30.04.2020 – weiterlesen
Absage für Kaltbrunn
Kaltbrunn SG – Auch der St.Galler Kantonale Schwingerverband und das Organisationskomitee in Kaltbrunn muss sich der aktuellen...
26.03.2020 – weiterlesen
Daniel Bösch hört auf
Zuzwil SG – Am 26. April 2020 ist Schluss. Daniel Bösch verkündete in den sozialen Medien seinen...
27.02.2020 – weiterlesen
Jörg Abderhalden neues Ehrenmitglied
Tübach – Am vergangenen Sonntag schlossen die St. Galler Schwinger ihre Saison mit der jährlichen Versammlung ab....
24.11.2019 – weiterlesen
Erfolgreiches Jahr – Abschluss in Tübach
Tübach SG – Die Schwingsaison 2019 ist bereits Geschichte und nun steht der letzte amtliche Akt im...
17.11.2019 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Training mit Unspunnen-Sieger Daniel Bösch (21.03.2012)

Am Wochenende vom 10./11. März 2012 fand bereits zum 15. Male das St.Galler Kantonale Trainingslager der Jungschwinger in Flawil statt. Unter der Leitung von Rainer Wildhaber, Kantonaler Leiter Jungschwingen und Hans Trummer, Toggenburger Jungschwingerleiter, durften die 97 angetretenen Jungs der Jahrgänge 1997 bis 2000 ein intensives Trainingswochenende erleben. Für den St.Galler Nachwuchs ist dieses Lager bereits gute Tradition. Für Rainer Wildhaber stand dieses Wochenende ganz klar auch im Sinne des Teambildung, des Zusammenhalts unter den Jungschwingern und dass möglichst viele den technischen Abschlusstest bestehen.
Der Nachwuchs absolvierte an diesem Wochenende ein grosses Trainingsprogramm. Nebst Kraft und Ausdauer spielte auch Schwingen vom Stand und am Boden eine grosse Rolle. Mit verschiedenen Spielen und polysportiver Tätigkeit wurden auch andere Fähigkeiten gefördert und gefordert.
Den beiden Hauptleitern stand ein fachlich bestens qualifiziertes Leiterteam zur Seite, angeführt vom Unspunnen-Sieger Daniel Bösch, Adrian Oertig, Martin Knechtle, Jean Claude Leuba und Ueli Roth sowie den Jungschwingerleitern aus den verschiedenen Unterverbänden. Die verschiedenen Schwünge wurden gemäss Konzept der Technischen Kommission des ESV intensiv geschult und je nach individuellem Stand zum Abschluss auch geprüft.
Die 97 Jungschwinger übernachteten im Berufsbildungszentrum Mattenhof in Flawil, wo sie auch köstlich verpflegt wurden. Am Sonntag beehrte der Kantonal-Präsident Paul Ackermann den Nachwuchs mit einem Besuch und fand nur Lob fürs Leiterteam und die geleistete Arbeit. Mit dem Wunsch auf eine erfolgreiche Schwingersaison wurden die Jungschwinger mit vielen neuen Eindrücken nach Hause entlassen.
Zurück