News

Comeback geglückt
Ricken SG – Am vergangenen Sonntag fand auf dem Ricken der 62. Ricken Schwinget statt. Gespannt schaute...
04.08.2019 – weiterlesen
Giger dominiert, Forrer bricht ab
Solothurn SO – Gespannt schaute am vergangen Samstag die Schwingerwelt auf das vierte Bergkranzfest der Saison 2019....
20.07.2019 – weiterlesen
Wickli mit erstem Saisonkranz
Stein AR – Bereits am ersten Juli Wochenende fand mit dem Appenzeller Kantonalschwingfest das letzte der sieben...
07.07.2019 – weiterlesen
Nur drei Kränze in Hallau
Hallau SH – Heiss, so war das Wetter im schaffhausischen Hallau. Die Hitze machte den Schwinger zu...
01.07.2019 – weiterlesen
Bösch rettet die Ostschweizer
Schwarzsee FR – Das erste Bergkranzfest mit Ostschweizer Beteiligung fand in diesem Jahr im freiburgischen Schwarzsee statt....
24.06.2019 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Hochbetrieb im Sägemehl (13.08.2012)

Am Schaffhauser Kantonalen in Schaffhausen selbst besiegte der Einheimische Pascal Gurtner im Schlussgang den Appenzeller Marcel Kuster knapp vor Ablauf der ersten Minute mit Fussstich und Einpacken am Boden. Gurtner konnte damit vor 1‘250 Zuschauern seinen ersten Sieg an einem Kranzfest feiern.
Die St.Galler mit lediglich Urban Götte als Eidgenossen erwiesen sich mit sieben von zwanzig abgegebenen Kränzen als klar erfolgreichste Mannschaft. Götte stellte zu Beginn mit dem Appenzeller Eidgenossen Michael Bless und nach der Mittagpause mit dem späteren Schlussgangteilnehmer Marcel Kuster. Die weiteren vier Gänge gewann Götte und konnte sich somit auf dem Ehrenplatz klassieren. Einen Rang dahinter belegte mit Gerry Süess ein weiterer Toggenburger den dritten Rang.
Die weiteren St.Galler Kranzgewinner heissen Adrian Oertig vom Rapperswiler Verband, der sein 30. Eichenlaub feiern konnte, der Taminataler Fredi Kohler und mit Willi Näf ein weiterer Toggenburger.
Erfreulich die Leistungen der Brüder Sandro (20) und Dominik (18) Bäbler vom Schwingklub Uzwil, die beide erstmals vor die Kranzjungferntreten konnten, wobei sich Sandro mit vier Siegen und zwei Gestellten den ganzen Tag nie das Sägemehl vom Rücken putzen lassen musste. Herzliche Gratulation vor allem den beiden Erstkranzern

Matthias Sempach gewann in überragender Art das Berner Kantonalschwingfest in Herzogenbuchsee. Der 26-jährige reihte vor rund 8‘700 Zuschauern alle seine sechs Gegner in souveräner Manier zu seinen Punktelieferanten. Sempach stand schon vor dem siegreichen Schlussgang gegen Matthias Siegenthaler als Festsieger fest. Im Schlussgang siegte Sempach nach 2.15 Minuten mit Kreuzgriff / Gammen. Für Matthias Sempach war dies der 19. Kranzfestsieg und der insgesamt 70. Kranz seiner Karriere.
Den übrigen Schwingern blieb nur die Statistenrolle. Christian Stucki fiel nach zwei Gestellten zu Beginn früh aus der Entscheidung um den Tagessieg, belegte am Schluss aber dennoch den Ehrenplatz.
Die beiden St.Galler Daniel Bösch und Arnold Forrer begannen mit jeweils zwei Gestellten ihr Tagespensum. Beide liessen sich durch diese Punkteeinbussen aber nicht aus der Ruhe bringen und hievten sich mit drei Siegen und einem weiteren Unentschieden doch noch unter die glücklichen Kranzgewinner.

Auf dem Bild die beiden Neukranzer Dominik und Sandro Bäbler
Zurück