News

Wechsel im Vorstand
Uznach SG – Der vergangene Sonntag stand auch bei den Schwingern im Zeichen des Wahlsonntags. An der...
25.11.2018 – weiterlesen
Daniel Bösch gewinnt an der Olma
St. Gallen SG – Bereits zum 22. Mal fand in der Arena von der St. Galler Messe...
24.11.2018 – weiterlesen
Bösch überzeugt auf der Rigi
Rigi SZ – Am vergangenen Sonntag fand auf der Rigi der dritte Bergklassiker in der Saison 2018...
25.08.2018 – weiterlesen
Bösch in Fahrt
Solothurn SO – Gespannt schaute am vergangen Samstag die Schwingerwelt auf das vierte Bergkranzfest der Saison 2018....
25.08.2018 – weiterlesen
Bösch erneut im Schlussgang
Schwägalp AR – Der Höhepunkt der Schwingersaison war in diesem Jahr das Bergkranzfest auf der Schwägalp. Vor...
25.08.2018 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Schwägalp: Heimspiel mit Niederlage (24.08.2012)

Thomas Zaugg hat eher überraschend das Bergfest auf der Schwägalp gewonnen. Die Nordostschweizer haben vor der Rekordkulisse von 12‘200 Zuschauern eine mehr als nur bittere Niederlage einstecken müssen.

Berner erobern die Ostschweiz

So hatten sich die Nordostschweizer das Ergebnis wohl kaum vorgestellt. Nach dem fünften Gang lagen drei Berner an der Spitze, dahinter lauerte der Innerschweizer Andreas Ulrich, welcher mit einem Sieg zum Abschluss über Jakob Roth auf Rang zwei vorrückte.
Aussenseiter Thomas Zaugg und Matthias Sempach bestritten den Schlussgang. Thomas Zaugg hat dank einem phantastischen Nachmittagsprogramm den Schwägalp-Schwinget 2012 verdientermassen zu seinen Gunsten entschieden. Nach einem Gestellten (gegen Beat Clopath) und zwei Siegen bis zur Mittagspause, drehte der 32-jährige Emmentaler am Nachmittag gewaltig auf. Zuerst bezwang er den Spitzenreiter Andreas Ulrich und blieb danach auch gegen Daniel Bösch siegreich. Zum Abschluss bezwang er im Schlussgang seinen Berner Verbandskameraden Matthias Sempach nach 1.46 Min. durch Abfangen eines Übersprungs mit Lätz.

Nordostschweizer geschlagen

Die 90 Schwinger boten den 12'200 Zuschauern tollen Schwingsport mit einer mehr als nur ernüchternden Bilanz für die Gastgeber! Kein einziger Ostschweizer vermochte auch nur gegen einen der bösen Berner zu gewinnen. Unspunnen-Sieger Daniel Bösch verlor im fünften Gang gegen Thomas Zaugg, nachdem er zuvor gegen die Innerschweizer Eidgenossen Andi Imhof und Martin Koch überzeugte. Als bester NOS-Aktiver belegte Bösch am Schluss Rang 3c. Arnold Forrer stellte zum Auftakt gegen den Innerschweizer Adi Laimbacher und verlor nach der Mittagpause gegen Matthias Sempach nach umstrittenem Entscheid.
Die weiteren Ostschweizer Kränze - einzige NOS-Lichtblicke an diesem Sonntag - erschwangen sich der Schaffhauser Pascal Gurtner (Sieg im sechsten Gang gegen Adi Laimbacher) und Marcel Kuster (Sieg im sechsten Gang gegen Edi Philipp).

Kranzverteilung: NOS 4; Bern 7; Innerschweiz 3; Total 14

Rangliste
Statistik


Auf dem Bild: Dani Bösch gegen Martin Koch vor imposanter Zuschauerkulisse
Zurück