News

Erster Saisonsieg für Bösch
Schmerikon SG– Nach dem Schwingfestauftakt vor zwei Wochen in Grabs, standen die Toggenburger Schwinger bereits wieder im...
14.04.2019 – weiterlesen
Start ins eidgenössische Jahr
Grabs SG – Nach einem langen Winter startete am Sonntag die Schwingersaison 2019 in das Eidgenössische Jahr....
31.03.2019 – weiterlesen
Jungschwinger trainieren in Flawil
Flawil SG - Am vergangen Wochenende fand in Flawil das Trainingslager der Jungschwinger vom Kanton St. Gallen...
26.03.2019 – weiterlesen
Zwei Ehrenmitglieder & Zwei Kampfrichter
Ennenda GL – Der vergangene Sonntag stand bei den Nordostschweizer Schwingern die jährliche Delegiertenversammlung an- 257 Delegierte...
21.01.2019 – weiterlesen
Wechsel im Vorstand
Uznach SG – Der vergangene Sonntag stand auch bei den Schwingern im Zeichen des Wahlsonntags. An der...
25.11.2018 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Sechs St.Galler mit Eidgenössischem Eichenlaub (02.09.2013)

Einmal mehr zeigten die Toggenburger ihre mannschaftliche Stärke und erschwangen sich fünf Kränze mit Eidgenössischer Prägung. Erfreulich dabei die drei St.Galler Neukranzer Gerry Süess und Urs Abderhalden vom Toggenburger Schwingerverband sowie Reto Holdener vom Rapperswiler Verband. Von Nöldi Forrer, nunmehr bereits sechsfacher Eidgenosse, und den beiden Routiniers Urban Götte und Jakob Roth war der Kranzgewinn sicherlich ihr Minimalziel, welches sie mit soliden Leistungen denn wirklich auch erreichten.
Forrer stellte zum Auftakt gegen den amtierenden König Kilian Wenger, verspielte sich eine absolute Spitzenplatzierung aber mit zwei eher überraschenden Niederlagen gegen Bernhard Kämpf und zum Abschluss gegen Andreas Ulrich. Urban Götte musste sich zum Auftakt das Sägemehl von Benji von Ah vom Rücken putzen lassen. Seine Aufholjagd wurde dann im siebten Gang vom Innerschweizer Eidgenossen Ruedi Stadelmann gestoppt. Köbi Roth stellte im ersten Gang mit dem unbequemen Schwyzer Verteidigungskünstler Edi Kündig und zeigte ansonsten seine bewährte Stärke. Lediglich im fünften Gang musste er sich das Sägemehl vom neuen Schwingerkönig Matthias Sempach vom Rücken putzen lassen.

Nebst dem Sieg über den Innerschweizer Mitfavoriten Adi Laimbacher im sechsten Gang überzeugte Gerry Süess jeweilen auch durch seine Siegesfreude mit Salto rückwärts aus dem Stand - das Publikum hatte daran seine helle Freude und danke diese Einlagen jeweils mit grossem Applaus. Auch Urs Abderhalden zeigte eine starke Leistung über die beiden Tage und erschwang sich verdientermassen seinen ersten Eidgenössischen Kranz. Damit ist nun das Abderhalden Brüder-Trio komplett, und alle drei, nebst dem dreifachen Schwingerkönig Jörg und auch Bruder Beat gehört nun auch der jüngste zum Kreise der ganz «Bösen» im Lande.
Als dritter St.Galler Neukranzer konnte der Rapperswiler Reto Holdener vor die Kranzjungfern treten. Holdener bot eine solide Leistung und überzeugte vor allem durch seinen Sieg gegen den Eidgenossen Edi Kündig im vierten Gang. Im Kranzausstich vom Sonntagnachmittag besiegte Holdener die beiden Urschweizer Andi Murer und Martin Zimmermann.

Allen Kranzgewinnern ganz herzliche Gratulation!


Rangliste
Statistik

Auf dem Bild die erfolgreichen Eidgenossen von Burgdorf: v. l. Urs Abderhalden, Köbi Roth, Gerry Süess, Reto Holdener, Nöldi Forrer und Urban Götte
Zurück