News

Giger siegt am St. Galler
Kaltbrunn SG – Der Nationalfeiertag war in diesem Jahr ein Schwingertag. Am St. Galler Kantonalschwingfest in Kaltbrunn...
01.08.2021 – weiterlesen
Rhyner verabschiedet sich
Kaltbrunn SG – Am vergangenen Sonntag verabschiedete sich der Toggenburger Schwinger Michael Rhyner vom aktiven Schwingsport. Der...
01.08.2021 – weiterlesen
Karriere-Ende von Dominik Oertig
Seit seinem fünften Lebensjahr stand Dominik Oertig aus Uznach im Sägemehl. Das Talent erkämpfte sich insgesamt 15...
28.07.2021 – weiterlesen
Können die jungen St.Galler Favorit Sämi Giger stoppen?
Erstmals in ihrer 113jährigen Verbandsgeschichte muss das «St.Galler» ohne Zuschauer durchgeführt werden. Trotzdem darf man einen hoch...
28.07.2021 – weiterlesen
Doppelsieg für Schlegel und Ott
Davos Sertig / Amriswil – Am letzten Juli Wochenende hatten die Nordostschweizer Schwinger gleich zwei Kranzfeste zu...
25.07.2021 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Nachwuchs trainiert mit Unspunnen-Sieger Daniel Bösch (07.01.2014)

Am Wochenende vom 4./5. Januar 2014 fand in Flawil bereits zum 17. Male das jährliche St.Galler Kantonale Nachwuchstrainingslager statt. Die 71 Jungs der Jahrgänge 1999 bis 2002 erlebten während zweier Tage ein intensives und lehrreiches Trainingswochenende.
Einmal mehr organisierten Rainer Wildhaber, St.Galler Kantonaler Leiter Jungschwingen und Hans Trummer, Toggenburger Jungschwingerleiter, ein abwechslungsreiches und spannendes Trainingsprogramm für den Nachwuchs, wobei auch das Gesellschaftliche nicht zu kurz kam. Hauptziele waren die Förderung des Teamgeistes und die schwingerische Schulung der Jungs, damit möglichst viele den technischen Abschlusstest bestehen konnten.
Der Nachwuchs, eingeteilt in vier Gruppen, absolvierte an diesem Wochenende ein umfangreiches Trainingsprogramm. Nebst Kraft und Ausdauer kam auch das Schwingen vom Stand und am Boden nicht zu kurz. Mit spielerischen Formen und polysportiven Tätigkeiten wurden vielseitige Fähigkeiten gefördert und gefordert, aber auch der Spass hatte an diesem Trainings-Wochenende durchaus seinen berechtigten Platz.
Den beiden Hauptleitern stand ein fachlich bestens qualifiziertes Leiterteam zur Seite, angeführt vom Unspunnen-Sieger Daniel Bösch, der am Samstag-Abend ein lehrreiches Training leitete. Die verschiedenen Schwünge wurden gemäss Konzept der Technischen Kommission des ESV intensiv geschult und je nach individuellem Stand zum Abschluss auch geprüft.
Die 71 Jungschwinger übernachteten im Berufsbildungszentrum Mattenhof in Flawil, wo sie köstlich und reichlich verpflegt wurden.
Am Sonntag beehrte Kantonal-Präsident Paul Ackermann den Nachwuchs mit einem Besuch und fand nur Lob fürs Leiterteam und die geleistete Arbeit. Mit dem Wunsch auf eine erfolgreiche Schwingersaison wurden die Jungschwinger nach zwei intensiven Tagen und mit vielen neuen Eindrücken nach Hause entlassen.
Zurück