News

Erster Saisonsieg für Bösch
Schmerikon SG– Nach dem Schwingfestauftakt vor zwei Wochen in Grabs, standen die Toggenburger Schwinger bereits wieder im...
14.04.2019 – weiterlesen
Start ins eidgenössische Jahr
Grabs SG – Nach einem langen Winter startete am Sonntag die Schwingersaison 2019 in das Eidgenössische Jahr....
31.03.2019 – weiterlesen
Jungschwinger trainieren in Flawil
Flawil SG - Am vergangen Wochenende fand in Flawil das Trainingslager der Jungschwinger vom Kanton St. Gallen...
26.03.2019 – weiterlesen
Zwei Ehrenmitglieder & Zwei Kampfrichter
Ennenda GL – Der vergangene Sonntag stand bei den Nordostschweizer Schwingern die jährliche Delegiertenversammlung an- 257 Delegierte...
21.01.2019 – weiterlesen
Wechsel im Vorstand
Uznach SG – Der vergangene Sonntag stand auch bei den Schwingern im Zeichen des Wahlsonntags. An der...
25.11.2018 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

St.Galler Kantonales Nachwuchsschwingfest am Samstag 31. Mai 2014 in Eschenbach (01.06.2014)

EB. Bei anfänglich wolkenverhangenem Himmel, aber trockenem Wetter sowie Sonnenschein und angenehmen Temperaturen am Nachmittag wohnten gut 1000 Zuschauer auf dem Festplatz Dorftreff dem Nachwuchsschwingfest bei. Der Anlass wurde vom Schwingerverband Rapperswil und Umgebung unter OK-Präsident Ivo Reichenbach mustergültig organisiert. Die 350 angetretenen Knaben aus den Kantonen Glarus (18), Thurgau (55), Schaffhausen (18), Zürich (71) und «eigenen» St.Galler Buebe (188) boten dabei auf dem grosszügig angelegten Schwingplatz guten Schwingsport.

Attraktiv und explosiv

Eingeteilt in fünf Alterskategorien ab Jahrgang 1996/97 bis hin zu den Knirpsen mit Jahrgang 2006 zeigten die Buebe meist feinste Schwingerkost. Da gibt’s kein Taktieren – da wird sofort geschwungen und gezogen, was «das Zeug» hält. Es zeigte sich einmal mehr, wie wichtig die konsequente Förderung des Nachwuchses ist. Die Buebe boten während des ganzen Tages attraktives Schwingen mit schon recht ausgefeilter Technik.
Die abgegeben 150 Zweige verteilten sich wie folgt: St.Gallen 74 (Toggenburg 37, Rheintal-Oberland 20, Rapperswil 9, Stadtverband 8), Zürich 34, Thurgau 26, Schaffhausen 10, Glarus 6)

Entscheidungen in Kürze

Kategorie A 1996/97: 30 Teilnehmer: Bei den Ältesten kommt es zu einem reinen Melser Schlussgang. Bernold Christian gewinnt nach 9:02 Minuten mit wuchtigem Kurz und Nachdrücken am Boden gegen Marco Good, der bis anhin als einziger mit reiner Weste dastand.

Kategorie B 1998/99: 67 Teilnehmer: Der Thurgauer Daniel Schild und der Zürcher Christian Lanter weisen je 48.75 Punkte bei je vier Siegen und einem Gestellten auf. Nach bereits 36 Sekunden kann Daniel Schild mit Kurz / Kreuzgriff seinen Kontrahenten besiegen.

Kategorie C 2000/01: 82 Teilnehmer: Der Rapperswiler Joel Steiner aus Rufi und der Thurgauer Lars Hugelshofer stehen mit je fünf Siegen und 49.25 Punkten zu Buche. Nach 5:17 Minuten gelingt Lars Hugelshofer mit Innerem Haken und gekonnter Bodenarbeit der Sieg.

Kategorie D 2002/03: 89 Teilnehmer: Der Thurgauer Silvan Koller bezwingt im Schlussgang den Zürcher Oberländer Martin Bachem nach 1:30 Minuten mit Kurz und Bodenarbeit.

Kategorie E 2004-2006: 82 Teilnehmer: Bei den Jüngsten schafft es der Thurgauer Simon Schild nach 4:13 Minuten, den Rheintal-Oberländer Ramon Schmid aus Marbach mit Armhebel auf die Verliererstrasse zu drängen. Beide wiesen bis zum Schlussgang je fünf Siege auf.

Rangliste

Statistik

Bild oben, die Kategoriensieger: (stehend von li) Daniel Schild, Lars Hugelshofer, Christian Bernold; (knieend von li) Cornel Schild, Silvan Koller

Bild unten, zwei Feste gewonnen: Chrstian Bernold (links) im Zweikampf gegen seinen Klubkollegen Reto Schlegel konnte sich am Glarner und am St.Galler als Sieger feiern lassen.
Zurück