News

Erfolgreiches Jahr – Abschluss in Tübach
Tübach SG – Die Schwingsaison 2019 ist bereits Geschichte und nun steht der letzte amtliche Akt im...
17.11.2019 – weiterlesen
Bösch und Oertig erfolgreich in Zug
Zug ZG – Nach Aarau und Estavayer-le-Lac sicherte sich Daniel Bösch am vergangenen Wochenende vor 56500 Zuschauern...
26.08.2019 – weiterlesen
Comeback geglückt
Ricken SG – Am vergangenen Sonntag fand auf dem Ricken der 62. Ricken Schwinget statt. Gespannt schaute...
04.08.2019 – weiterlesen
Giger dominiert, Forrer bricht ab
Solothurn SO – Gespannt schaute am vergangen Samstag die Schwingerwelt auf das vierte Bergkranzfest der Saison 2019....
20.07.2019 – weiterlesen
Wickli mit erstem Saisonkranz
Stein AR – Bereits am ersten Juli Wochenende fand mit dem Appenzeller Kantonalschwingfest das letzte der sieben...
07.07.2019 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

NOS-DV in Sirnach (19.01.2015)

Traumziel erreicht – NOS mit 20‘000 Mitglieder

An der DV des NOS-Schwingerverbandes standen drei Botschaften im Vordergrund: Vergabe des Eidgenössischen Nachwuchsschwingfestes 2018, die Anpassung der Statuten und die Ernennung von Hansruedi Peterer und Hansueli Zbinden zu neuen Ehrenmitgliedern.

Zur 120. Delegiertenversammlung des Nordostschweizerischen Schwingerverbandes NOS konnte Präsident Hanspeter Rufer im thurgauischen Sirnach 342 stimmberechtigte Delegierte der sieben NOS-Kantone begrüssen. Die tadellos organisierte Versammlung wurde vom Jodelklub Sirnach unter der musikalischen Leitung von Heidy Gerber musikalisch umrahmt.

Erwin Büsser neu Medienchef
Hanspeter Rufer leitete die Versammlung wie gewohnt ruhig und souverän. Mit dem Thurgauer Hansueli Zbinden und dem Zürcher Oberländer Christian Rufer, Presseverantwortlicher, traten zwei langjährige Mitglieder aus dem Vorstand zurück. Sie wurden ersetzt durch Walter Lanz (TG) und den Toggenburger Erwin Büsser, welcher neu als NOS-Medienchef im Vorstand Einsitz nimmt. Der Melser Paul Ackermann übernimmt neu das Amt des Vize-Präsidenten.
Der Mitgliederbestand steht nun bei 20‘061, womit das magische Traumziel von 20'000 Mitgliedern erstmals erreicht wurde. Ebenso erfreulich die von Finanzminister Hansruedi Hauser vorgelegten Zahlen, welche einen gesunden Finanzbestand auswiesen.
Die Revision der Statuten, durch den Vorstand mustergültig vorbereitet, konnte in fast rekordverdächtigem Tempo vorgenommen werden.

Starke NOS-«Böse».
In der Rückschau des Technischen Leiters Beat Abderhalden zeigte sich einmal mehr die Stärke der NOS-«Bösen». Dabei war die Saison geprägt vom nur alle sechs Jahre stattfindenden 16. Kilchberger Schwinget mit Daniel Bösch im ausgezeichneten 3. Rang. Ein Wermuts-Tropfen bilden die Rücktitte der fünf Eidgenossen Edi Philipp (GR) und der vier St.Galler Bruno Fäh, Urban Götte, Urs Abderhalden und Reto Holdener.
Festort des NOS-Schwingfestes 2015 ist Wald ZH am 28. Juni, im Jahr 2016 gelangt der NOS-Ehrentag in Wattwil zur Austragung, für 2017 erhielt Davos und für 2018 Herisau den Zuschlag. Das diesjährige, bereits 12. NOS-Nachwuchsschwingfest findet am 17. Juni in Näfels statt und Austragungsort für 2016 ist Flumserberg mit Datum 2. Juli.
Ende August findet in Aarburg AG das nur alle drei Jahre stattfindende Eidgenössische Nachwuchsschwingfest statt. Mit gesamtschweizerisch nur je 50 Schwingern der Jahrgänge 1998, 1999 und 2000 ist dieser Anlass sicherlich der Saisonhöhepunkt für die Jungs.
Für die Durchführung des Eidgenössischen Nachwuchsschwingfestes 2018 im NOSV gab es drei Bewerbungen. Trotz einer sehr guten Bewerbung unterlagen die Toggenburger, mit Austragungsort Wattwil, im zweiten Wahlgang den Bündnern.

Ehre, wem Ehre gebührt
Mit dem Toggenburger Hansruedi Peterer (Jg. 1961) und dem zurücktretenden Hansueli Zbinden (TG) wurden zwei verdiente Schwingerkameraden in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen.
Bei Hansruedi Peterer hängen insgesamt 14 Schwingerkränze im Kranzkasten, davon zweimal NOS-Eichenlaub. Nach Beendigung seiner Aktivlaufbahn stellte sich der Geehrte - wie im Schwingen üblich - für viele weitere Aufgaben zur Verfügung. So übte er vielfältige Vorstandstätigkeiten auf verschiedenen Ebenen in „seinem“ Schwingklub Flawil wie auch im Toggenburger Schwingerverband aus. 1998 - 2005 hatte Peterer Einsitz im St.Galler Kantonalvorstand und die letzten drei Jahre übte er dort das wichtige Amt als Leiter Jungschwingen aus. Auf Hansruedi Peterer war immer Verlass!

Bild oben das neue Ehrenmitglied Hansruedi Peterer
Bild unten der neue Medienchef NOSV Erwin Büsser
Zurück