News

Erster Saisonsieg für Bösch
Schmerikon SG– Nach dem Schwingfestauftakt vor zwei Wochen in Grabs, standen die Toggenburger Schwinger bereits wieder im...
14.04.2019 – weiterlesen
Start ins eidgenössische Jahr
Grabs SG – Nach einem langen Winter startete am Sonntag die Schwingersaison 2019 in das Eidgenössische Jahr....
31.03.2019 – weiterlesen
Jungschwinger trainieren in Flawil
Flawil SG - Am vergangen Wochenende fand in Flawil das Trainingslager der Jungschwinger vom Kanton St. Gallen...
26.03.2019 – weiterlesen
Zwei Ehrenmitglieder & Zwei Kampfrichter
Ennenda GL – Der vergangene Sonntag stand bei den Nordostschweizer Schwingern die jährliche Delegiertenversammlung an- 257 Delegierte...
21.01.2019 – weiterlesen
Wechsel im Vorstand
Uznach SG – Der vergangene Sonntag stand auch bei den Schwingern im Zeichen des Wahlsonntags. An der...
25.11.2018 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Armon Orlik gewinnt Thurgauer Kantonales (02.05.2016)

Mit den beiden Jungen, dem Thurgauer Samuel Giger (18) und dem Bündner Armon Orlik (21) standen zwei NOS-Nachwuchshoffnungen im Schlussgang des Thurgauer Kantonalschwingfestes in Märwil.
Samuel Giger startete mit einem Sieg gegen König Nöldi Forrer und reihte auch seine weiteren Gegner, auch Eidgenosse Martin Glaus, souverän zu seinen Punktelieferanten. Armon Orlik qualifizierte sich für den Schlussgang mit vier Siegen, darunter gegen den Thurgauer Eidgenossen Beni Notz und um den Schlussgang gegen Marcel Kuster, sowie einem Gestellten gegen Mitfavorit Daniel Bösch im dritten Gang.
Im Schlussgang vor 3600 Zuschauern, und dies trotz Regens und kalten Temperaturen, gewann Orlik nach 4:20 Minuten mittels Konter und Nachdrücken am Boden. Damit feierte der Bündner nach dem Sieg am Zürcher Kantonalfest 2015 seinen 2. Sieg an einem Kranzfest.

Vier Kränze für die St.Galler
Daniel Bösch bekundete trotz zwei Siegen zum Auftakt und dem Gestellten gegen Armon Orlik anfänglich etwas Mühe, liess sich aber am Nachmittag drei blanke Zehner notieren und rückte so noch auf Rang 3 vor. Ebenfalls unter die Kranzgewinner schaffte es NOS-Sieger Michael Rhyner, der im Anschwingen gegen den späteren Tagessieger als Verlierer vom Platz musste, anschliessend stellte, seine letzten vier Zweikämpfe aber souverän für sich entscheiden konnte. Mit Beat Wickli konnte sich ein weiterer Toggenburger unter die Kranzgewinner reihen. Am Nachmittag zeigte er sein zweifellos vorhandenes Können und schaffte mit drei Siegen noch den Sprung auf den letzten Kranzrang. Als Vierter im Bunde der St.Galler Kranzgewinner konnte sich Nöldi Forrer feiern lassen.

Bild von links: Daniel Bösch, Beat Wickli, Michael Rhyner und Arnold Forrer
Zurück