News

NOS-Schwingfest Mels 2020 um ein Jahr verschoben
Aufgrund der nach wie vor unsicheren Lage betreffend Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird das Nordostschweizer Schwingfest...
30.04.2020 – weiterlesen
Absage für Kaltbrunn
Kaltbrunn SG – Auch der St.Galler Kantonale Schwingerverband und das Organisationskomitee in Kaltbrunn muss sich der aktuellen...
26.03.2020 – weiterlesen
Daniel Bösch hört auf
Zuzwil SG – Am 26. April 2020 ist Schluss. Daniel Bösch verkündete in den sozialen Medien seinen...
27.02.2020 – weiterlesen
Jörg Abderhalden neues Ehrenmitglied
Tübach – Am vergangenen Sonntag schlossen die St. Galler Schwinger ihre Saison mit der jährlichen Versammlung ab....
24.11.2019 – weiterlesen
Erfolgreiches Jahr – Abschluss in Tübach
Tübach SG – Die Schwingsaison 2019 ist bereits Geschichte und nun steht der letzte amtliche Akt im...
17.11.2019 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Armon Orlik gewinnt Thurgauer Kantonales (02.05.2016)

Mit den beiden Jungen, dem Thurgauer Samuel Giger (18) und dem Bündner Armon Orlik (21) standen zwei NOS-Nachwuchshoffnungen im Schlussgang des Thurgauer Kantonalschwingfestes in Märwil.
Samuel Giger startete mit einem Sieg gegen König Nöldi Forrer und reihte auch seine weiteren Gegner, auch Eidgenosse Martin Glaus, souverän zu seinen Punktelieferanten. Armon Orlik qualifizierte sich für den Schlussgang mit vier Siegen, darunter gegen den Thurgauer Eidgenossen Beni Notz und um den Schlussgang gegen Marcel Kuster, sowie einem Gestellten gegen Mitfavorit Daniel Bösch im dritten Gang.
Im Schlussgang vor 3600 Zuschauern, und dies trotz Regens und kalten Temperaturen, gewann Orlik nach 4:20 Minuten mittels Konter und Nachdrücken am Boden. Damit feierte der Bündner nach dem Sieg am Zürcher Kantonalfest 2015 seinen 2. Sieg an einem Kranzfest.

Vier Kränze für die St.Galler
Daniel Bösch bekundete trotz zwei Siegen zum Auftakt und dem Gestellten gegen Armon Orlik anfänglich etwas Mühe, liess sich aber am Nachmittag drei blanke Zehner notieren und rückte so noch auf Rang 3 vor. Ebenfalls unter die Kranzgewinner schaffte es NOS-Sieger Michael Rhyner, der im Anschwingen gegen den späteren Tagessieger als Verlierer vom Platz musste, anschliessend stellte, seine letzten vier Zweikämpfe aber souverän für sich entscheiden konnte. Mit Beat Wickli konnte sich ein weiterer Toggenburger unter die Kranzgewinner reihen. Am Nachmittag zeigte er sein zweifellos vorhandenes Können und schaffte mit drei Siegen noch den Sprung auf den letzten Kranzrang. Als Vierter im Bunde der St.Galler Kranzgewinner konnte sich Nöldi Forrer feiern lassen.

Bild von links: Daniel Bösch, Beat Wickli, Michael Rhyner und Arnold Forrer
Zurück