News

Schlegel gewinnt beim Saisonstart
Schaffhausen SH – Lange mussten die Schwinger auf Kämpfe im Sägemehl warten. Am Ostermontag durften die unter...
06.04.2021 – weiterlesen
Delegiertenversammlung
Gähwil SG – Wie es sich in einem Verein oder Verband gehört, wird das Jahr mit der...
18.02.2021 – weiterlesen
Das St.Galler Kantonalschwingfest 2021 in Kaltbrunn findet statt!
Wegen der Corona-Situation im Frühjahr 2020 musste das 106. St.Galler Kantonale um ein Jahr verschoben werden. Es...
02.01.2021 – weiterlesen
Absage Kantonale und Unterverbands Delegiertenversammlungen
Rheintal- Oberland Aufgrund der aktuellen Corona Situation hat der Vorstand beschlossen, die Hauptversammlung vom 13. November 2020 nicht...
29.10.2020 – weiterlesen
NOS-Schwingfest Mels 2020 um ein Jahr verschoben
Aufgrund der nach wie vor unsicheren Lage betreffend Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird das Nordostschweizer Schwingfest...
30.04.2020 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Sieben auf einen Streich (21.06.2017)

St.Galler mit sieben NOS-Kränzen

In einem hochstehenden Duell der beiden Youngsters besiegte der erst 19-jährige Thurgauer Samuel Giger im Schlussgang den Bündner Armon Orlik nach 12:52 Minuten mit Kurz und gekonnter Bodenarbeit. Die St.Galler Schwinger konnten sich sieben der begehrten NOS-Kränze erschwingen.

Gigers Première in Davos
Ein strahlend schöner Sommertag – trotzdem war das Eisstadion in Davos beim bereits 122. NOS-Schwingfestes mit 5000 Zuschauern ausverkauft. Giger wie Orlik hatten nach fünf Gängen je vier Siege und einen Gestellten auf ihrem Notenblatt. Eine äusserst starke Leistung mit dem wohl stärksten Notenblatt zeigte einmal mehr Daniel Bösch. Nach vier Maximalnoten folgte eine Niederlage gegen den späteren Festsieger Samuel Giger, womit sich dieser bei gleicher Punktzahl für den Schlussgang qualifizierte.

Sieben Kränze für die St.Galler
Nebst Daniel Bösch im hervorragenden 2. Schlussrang konnte sich auch Arnold Forrer NOS-Eichenlaub sichern. Für Forrer war dies der bereits 20. NOS-Teilverbandskranz und sein insgesamt 145. Eichenlaub. Im Weiteren konnten sich einmal mehr bestätigen: der Rapperswiler Dominik Oertig (22), der Toggenburger Beat Wickli (22) und der Rheintal-Oberländer Christian Bernold (21) sicherten sich verdientermassen den begehrten NOS-Kranz. Für dieses Trio der Jungen bedeutete der Kranzgewinn in Davos zugleich ein kleines Jubiläum, war es doch für alle drei der insgesamt 10. Kranzgewinn.
Den 1. Teilverbandskranz konnten sich Lars Geisser vom Schwingerverband St.Gallen und Umgebung und der Rheintaler Beda Coray erkämpfen.

Kranzverteilung: 26; St.Gallen 7; Thurgau 7; Appenzell 3; Zürich 2; Glarus 1; Graubünden 1; BKSV 2; SWS 2; NWS 1.

Bild von links: Daniel Bösch, Beda Coray, Lars Geisser, Dominik Oertig, Christian Bernold, Beat Wickli
Zurück