News

Wechsel im Vorstand
Uznach SG – Der vergangene Sonntag stand auch bei den Schwingern im Zeichen des Wahlsonntags. An der...
25.11.2018 – weiterlesen
Daniel Bösch gewinnt an der Olma
St. Gallen SG – Bereits zum 22. Mal fand in der Arena von der St. Galler Messe...
24.11.2018 – weiterlesen
Bösch überzeugt auf der Rigi
Rigi SZ – Am vergangenen Sonntag fand auf der Rigi der dritte Bergklassiker in der Saison 2018...
25.08.2018 – weiterlesen
Bösch in Fahrt
Solothurn SO – Gespannt schaute am vergangen Samstag die Schwingerwelt auf das vierte Bergkranzfest der Saison 2018....
25.08.2018 – weiterlesen
Bösch erneut im Schlussgang
Schwägalp AR – Der Höhepunkt der Schwingersaison war in diesem Jahr das Bergkranzfest auf der Schwägalp. Vor...
25.08.2018 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Hochbetrieb im Sägemehl (07.07.2017)

Vergangenes Wochenende standen gleich drei Kranzfeste auf dem Programm. Am 111. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest in Alpnach OW siegte Marcel Mathis, am Bündner Kantonalen schwang Vorjahressieger Armon Orlik oben aus und am Appenzeller hiess der Sieger Samuel Giger.

Drei Bündner Kränze für die St.Galler
Beim Bündner-Glarner Schwingfest in S-chanf im Engadin gewann Armon Orlik vor gut 2100 Zuschauern im Schlussgang gegen den Glarner Eidgenossen Roger Rychen nach 5:03 Minuten mittels Wyberhaken und feierte damit nach dem Thurgauer seinen zweiten Kranzfestsieg in der laufenden Saison.
Mit Dominik Oertig, Ruedi Eugster und Lars Geisser konnten dabei auch drei St.Galler vor die Kranzjungfern treten und sich verdientermassen Eichenlaub erschwingen. Nach fünf Gängen führte Roger Rychen einen halben Punkt vor den punktegleichen Ruedi Eugster und Armon Orlik. Das Kampfgericht entschied sich für Orlik, der im Gegensatz zu Eugster (Niederlage im dritten Gang gegen Rychen) sich nie das Sägemehl vom Rücken hatte putzen lassen müssen.

Ein St.Galler Quartett mit Appenzeller Eichenlaub
Am Appenzeller Kantonalen in Teufen AR gewann Samuel Giger vor 2500 Zuschauern den Schlussgang nach 4:23 Minuten mit Kurz gegen den dreifachen Appenzeller Eidgenossen Michael Bless.
Rico Baumann, Beat Wickli, Simon Kid und Beda Coray konnten die Heimreise aus Teufen kranzgeschmückt antreten.

Daniel Bösch und Pirmin Gmür mit Innerschweizer Kranz
Am Innerschweizer Teilverbandsfest in Alpnach OW standen neben den Gastgebern je zwei Schwinger aus den anderen Teilverbänden als Gäste am Start. Daniel Bösch und Tobias Krähenbühl vertraten die Nordostschweiz. Dazu ebenfalls am Start der Ammler Pirmin Gmür, der momentan in der Innerschweiz im luzernischen Ufhusen sein Lehrjahr als Bauer absolviert. Bösch und Gmür konnten die Heimreise ebenfalls kranzgeschmückt antreten. Pirmin Gmür bewerkstelligte dies mit dem überraschenden Sieg im letzten Gang gegen den Eidgenossen Philipp Leimbacher. Er konnte somit erstmals an einem Teilverbandsfest vor die Kranzjungfer treten.

Bild oben von links: Dominik Oertig, Lars Geisser und Ruedi Eugster
Bild unten von links: Beda Coray, Beat Wickli, Simon Kid und Rico Baumann
Zurück