News

Bösch überzeugt auf der Rigi
Rigi SZ – Am vergangenen Sonntag fand auf der Rigi der dritte Bergklassiker in der Saison 2018...
25.08.2018 – weiterlesen
Bösch in Fahrt
Solothurn SO – Gespannt schaute am vergangen Samstag die Schwingerwelt auf das vierte Bergkranzfest der Saison 2018....
25.08.2018 – weiterlesen
Bösch erneut im Schlussgang
Schwägalp AR – Der Höhepunkt der Schwingersaison war in diesem Jahr das Bergkranzfest auf der Schwägalp. Vor...
25.08.2018 – weiterlesen
Erfolg in Wolfhalden
Wolfhalden AR – Der St. Galler Kantonale Schwingerverband kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückschauen. Im appenzellischen Wolfhalden...
04.07.2018 – weiterlesen
5 Kränze in Herisau
Herisau AR – Vor 8000 Zuschauern feiert Armon Orlik einen dominanten NOS Festsieg. Der Bündner besiegte alle...
26.06.2018 – weiterlesen

News

Giger und Bösch Festsieger (27.05.2018)

Tübach SG – Beim St. Galler Kantonalschwingfest gibt es zwei Sieger. Samuel Giger gewinnt im Schlussgang gegen Roger Rychen nach 7:47 Minuten mit Wyberhaken und Daniel Bösch klassiert sich im Rang 1b dank einem Sieg im letzten Gang. Somit erreicht der St. Galler den gleichen Rang wie Giger. Insgesamt können die einheimischen St. Galler Schwinger sechs Neukranzer feiern.

Giger und Bösch überzeugen
Die beiden stärksten Schwinger auf dem Schwingplatz in Tübach trafen bereits im ersten Gang aufeinander. Am Schluss konnten sich beide Schwinger als Festsieger feiern lassen. Giger triumphierte bereits im ersten Gang gegen Daniel Bösch und marschierte mit Siegen gegen Roger Rychen und Martin Roth weiter. Im vierten Gang stoppte ihn der Zürcher Samir Leuppi in einem sehr intensiven Gang, wo auch beide Schwinger belohnt wurden. Im Zweikampf um die Schlussgangteilnahme konnte der Thurgauer den Appenzeller Dominik Schmid besiegen. Somit stand er bereits zum dritten Mal in dieser Saison an einem Kranzfest im Schlussgang. Nach 7:47 Minuten setzte sich Giger gegen den Glarner Roger Rychen mit Wyberhaken erneut durch und kann sich nun dreifacher Saisonsieger nennen.
Daniel Bösch seinerseits holte seine Startniederlage mit fünf Siegen in den Gängen zwei bis sechs wieder auf. Shane Dändliker, Erich Dörig, Beda Arztmann, Roman Schnurrenberger und Domenic Schneider besiegte der Toggenburger und landete am Schluss mit der gleichen Punktzahl wie Samuel Giger auf dem Schlussrang 1b.

Sechs Neukranzer für St. Gallen
Von den 29 verteilten Kränzen konnten sich sechs Schwinger als Neukranzer feiern lassen. Davon stammen vier aus dem Toggenburg, einer aus dem Stadtverband und einer vom Schwingerverband Rapperswil. Werner Schlegel aus Hemberg war der stärkste Neukranzer. Mit seinem Sieg im letzten Gang über den Thurgauer Spitzenschwinger Mario Schneider klassiert er sich m zweiten Schlussrang. Ihm folgen Valentin Mettler aus Neu St. Johann, Manuel Breitenmoser aus Nassen, beide im vierten Schlussrang. Weiter konnte Pascal Heieril aus Ebnat-Kappel, zusammen mit Simon Oertig aus Gossau und Florian Riget aus Schänis zum ersten Mal vor die Ehrendamen treten und den Kranz in Empfang nehmen. Die St. Galler Schwinger erkämpften sich total 18 Kränze, was für eine gute Teamleistung spricht.

4800 Zuschauer bei schönstem Wetter
Das OK um den Präsidenten Michael Götte leisteten tadellose Arbeit, sehr zur Freude der Zuschauer. Bei heissem Wetter strömten insgesamt 4800 Zuschauer in die Schwingerarena im Dorf am Bodensee und konnten besten Schwingsport geniessen. Somit konnte in Tübach bei bester Feststimmung zwei Sieger gefeiert werden.

Rangliste
Statistik
Zurück