News

NOS-Schwingfest Mels 2020 um ein Jahr verschoben
Aufgrund der nach wie vor unsicheren Lage betreffend Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird das Nordostschweizer Schwingfest...
30.04.2020 – weiterlesen
Absage für Kaltbrunn
Kaltbrunn SG – Auch der St.Galler Kantonale Schwingerverband und das Organisationskomitee in Kaltbrunn muss sich der aktuellen...
26.03.2020 – weiterlesen
Daniel Bösch hört auf
Zuzwil SG – Am 26. April 2020 ist Schluss. Daniel Bösch verkündete in den sozialen Medien seinen...
27.02.2020 – weiterlesen
Jörg Abderhalden neues Ehrenmitglied
Tübach – Am vergangenen Sonntag schlossen die St. Galler Schwinger ihre Saison mit der jährlichen Versammlung ab....
24.11.2019 – weiterlesen
Erfolgreiches Jahr – Abschluss in Tübach
Tübach SG – Die Schwingsaison 2019 ist bereits Geschichte und nun steht der letzte amtliche Akt im...
17.11.2019 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Start ins eidgenössische Jahr (31.03.2019)

Grabs SG – Nach einem langen Winter startete am Sonntag die Schwingersaison 2019 in das Eidgenössische Jahr. So war beim Saisonstart am Rheintal-Oberländischen Verbandsschwingfest auch fast die komplette Spitze der Nordostschweiz am Start. Wie schon vor fünf Jahren heisst der Sieger Samuel Giger.

Giger wie in der Saison 2018
Man könnte meinen die Saison 2018 sei immer noch am laufen. Samuel Giger kehrte in gleicher Manier zurück auf den Schwingplatz wie er ihn im 2018 verlassen hatte. Am Rheintal-Oberländischen Schwingfest in Grabs zeigte er sein bestes Können vor den 3700 Zuschauern. Mit fünf Siegen und einem Gestellten war er am Abend der glückliche Festsieger in Grabs. Wie schon vor fünf Jahren, bei seinem ersten Schwingfest als Aktiv Schwinger konnte er in Grabs erneut gewinnen. In diesem Jahr besiegte er im Schlussgang den Appenzeller Michael Bless bereits nach einer Minute mit Wyberhaken. Seinen einzigen Punkteverlust bei schönstem Frühlingswetter musste er gegen Armon Orlik verzeichnen. Die beiden Teamleader der Nordostschweiz kennen sich mittlerweile so gut, dass jeder weiss, wie der Gegner reagiert. Was sich ebenfalls bemerkbar machte, dass Samuel Giger im Winter viel Bodenschwingen trainiert hatte. So konnte er drei Gänge am Boden entscheiden.

Bösch und Schlegel überzeugen
Ebenfalls waren in Grabs auch bereits die ersten Toggenburger Schwinger im Einsatz. Dabei überzeugten Daniel Bösch im zweiten Schlussrang und Werner Schlegel im fünften Platz am meisten. Bösch seinerseits musste gegen die beiden Schlussgangteilnehmer Samuel Giger (Niederlage) und Michael Bless (Gestellter) Punkte abgeben. Gegen die restlichen Schwinger konnte er sich jeweils überlegen durchsetzen.
Auch für den jungen Zimmermann aus Hemberg, Werner Schlegel ist der Startschuss in die eidgenössische Saison geglückt. Mit insgesamt vier Siegen und zwei Gestellten konnte er als fünfter Schwinger am Abend den Gabentempel in Grabs betreten. Somit zahlte sich das harte Wintertraining bei den Toggenburgern bereits beim ersten Schwingfest aus.
Nun geht es für die Toggenburger Schwinger in zwei Wochen am Rapperswiler Verbandsschwingfest in der Freiluftsaison weiter. Ende April steht dann das eigene Verbandssschwingfest in Ebnat-Kappel vor der Türe.

Rangliste
Statistik

Foto: Daniel Bösch musste im fünften Gang gegen Michael Bless die Punkte teilen. (Foto: Pascal Schönenberger)
Zurück