News

NOS-Schwingfest Mels 2020 um ein Jahr verschoben
Aufgrund der nach wie vor unsicheren Lage betreffend Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird das Nordostschweizer Schwingfest...
30.04.2020 – weiterlesen
Absage für Kaltbrunn
Kaltbrunn SG – Auch der St.Galler Kantonale Schwingerverband und das Organisationskomitee in Kaltbrunn muss sich der aktuellen...
26.03.2020 – weiterlesen
Daniel Bösch hört auf
Zuzwil SG – Am 26. April 2020 ist Schluss. Daniel Bösch verkündete in den sozialen Medien seinen...
27.02.2020 – weiterlesen
Jörg Abderhalden neues Ehrenmitglied
Tübach – Am vergangenen Sonntag schlossen die St. Galler Schwinger ihre Saison mit der jährlichen Versammlung ab....
24.11.2019 – weiterlesen
Erfolgreiches Jahr – Abschluss in Tübach
Tübach SG – Die Schwingsaison 2019 ist bereits Geschichte und nun steht der letzte amtliche Akt im...
17.11.2019 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Erster Saisonsieg für Bösch (14.04.2019)

Schmerikon SG– Nach dem Schwingfestauftakt vor zwei Wochen in Grabs, standen die Toggenburger Schwinger bereits wieder im Einsatz. Am Rapperswiler Verbandsschwingfest konnte Daniel Bösch bereits seinen ersten Saisonsieg feiern.

Sieg bei kaltem Wetter
Das Wetter am Wochenende vor Ostern war überhaupt kein Schwingerwetter. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, sowie bei Regen und Schnee fand in Schmerikon am Zürichsee das Rapperswiler Verbandsschwingfest statt. Daniel Bösch seinerseits liess sich vom garstigen Wetter nicht beeinflussen und nahm nach dem gestellten Gang im Anschwingen gegen Roger Rychen so richtig Fahrt auf. Seine vier weiteren Gegner bis zum Schlussgang beförderte gekonnt auf dem Rücken im Sägemehl und qualifizierte sich im ersten Rang nach fünf Gängen für den Schlussgang. Ebenfalls mit 48.25 Punkten war Michael Bless nach fünf Gängen auf Platz 1 klassiert. Somit war klar, dass die beiden Sennenschwinger für den Schlussgang gesetzt waren. Bei den kalten Temperaturen schenkten sich die beiden Eidgenossen nichts und griffen sich gegenseitig immer wieder an. Nach 5:25 Minuten griff Bösch mit einem Kurz an und legte den Appenzeller auf den Rücken und entschied das Fest für sich.

Toggenburger mit vier Auszeichnungen
Weitere Toggenburger Schwinger nahmen ebenfalls am Verbandsschwingfest in Schmerikon teil. Dabei kehrte Michael Rhyner nach seiner Fussverletzung vom vergangen Herbst zurück ins Sägemehl und platzierte sich mit drei Siegen, zwei Gestellten und einer Niederlage auf dem guten fünften Schlussrang. Sein Formtest für das erste Schwingfest kann als geglückt betrachtet werden. Ebenfalls im fünften Rang klassierte sich Marcel Räbsamen aus Müselbach. Auch er wies die gleichen Resultate wie Rhyner auf. Somit war dies ebenfalls ein gutes Ergebnis für den jungen Wiler Schwinger. Die letzte der vier Auszeichnungen erkämpfte sich Manuel Breitenmoser aus Nassen. Der Schwinger vom Schwingclub Flawil beendete das Schwingfest auf dem achten Schlussrang.
Nach den Ostern steht das Heimschwingfest in Ebnat-Kappel an. Das Toggenburger Verbandsschwingfest ist zugleich der letzte Formtest bevor die Kranzfestsaison lanciert wird.

Rangliste
Statisik

Foto: Daniel Bösch gewinnt gegen Michael Bless im Schlussgang (Foto: Pascal Schönenberger)
Zurück