News

Schreibt Bösch weiter Geschichte?
Widnau SG – Wie jedes Jahr, findet am letzten Mai Wochenende das St. Galler Kantonalschwingfest statt. In...
19.05.2019 – weiterlesen
St. Galler Jungschwinger feiern fünf Festsiege
St.Gallen / St.Georgen – In der Stadt St.Gallen fand am Samstag das St. Galler Kantonale Nachwuchsschwingfest statt....
14.05.2019 – weiterlesen
Räbsamen der Überraschungsmann
Fehraltorf ZH – Bei kühlen Temperaturen fand bereits das zweite Kranzfest in der Nordostschweiz statt. Am Zürcher...
12.05.2019 – weiterlesen
Bösch bremst Giger
Frauenfeld TG – Mit dem Thurgauer Kantonalschwingfest startete in der Ostschweiz die Kranzfestsaison 2019. Daniel Bösch spielte...
05.05.2019 – weiterlesen
Überraschungssieg für Schlegel
Ebnat-Kappel SG – Bei kühlem April Wetter standen am Sonntag die Schwinger in Ebnat-Kappel im Einsatz. Beim...
28.04.2019 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Bösch bremst Giger (05.05.2019)

Frauenfeld TG – Mit dem Thurgauer Kantonalschwingfest startete in der Ostschweiz die Kranzfestsaison 2019. Daniel Bösch spielte eine grosse Rolle in Frauenfeld und bremste den grössten Favoriten bereits im vierten Gang. Armon Orlik heisst der erste Kranzfestsieger in der Saison 2019.

Bösch überzeugt in Frauenfeld
Schon vor dem Schwingfest war klar, dass die Thurgauer ihren Vorjahressieg von Samuel Giger verteidigen möchten. So wurden bereits im ersten Gang taktisch die beiden stärksten Gäste gegeneinander eingeteilt. Die beiden Eidgenossen mit den Namen Armon Orlik und Daniel Bösch mussten im ersten Gang zusammengreifen, dabei suchten zwar beide Schwinger das Resultat, jedoch mussten sie am Schluss die Punkte teilen. Auch der Thurgauer Hoffnungsträger Samuel Giger konnte gegen den Nordwestschweizer Verteidigungskünstler David Schmid kein Rezept finden für einen Sieg. So startete Daniel Bösch wie gewohnt ab dem zweiten Gang die Aufholjagd. Marc Zbinden und Marc Jörger mussten am Morgen als Verlierer vom Platz im Kampf gegen den Toggenburger. Nach der Mittagspause erlaubt sich die Einteilung, dass Samuel Giger gegen Daniel Bösch schwingen musste. Da Giger in den letzten Kämpfen immer gegen den Metzger aus Zuzwil gewann, dachte die Einteilung auch in diesem Jahr wird dies der Fall sein. Daniel Bösch kämpfte taktisch sehr gut gegen den Zimmermann aus dem Thurgau und überstand die Kampfzeit. Somit waren nach vier Gängen bereits zwei der drei Topfavoriten bereits aus dem Rennen für den Festsieg. Armon Orlik seinerseits drehte ab dem zweiten Gang auf und gewann alle Gänge bis zum Schlussgang souverän. Michael Bless und Stefan Burkhalter mussten in Gang vier und fünf als deutliche Verlierer vom Platz.
Bösch holte in Gang fünf und sechs noch dass auf, was er noch konnte und platzierte sich dank den Siegen gegen Fabian Koller und Beni Notz am Schluss auf dem vierten Schlussrang. Armon Orlik seinerseits fand nach 7:06 Minuten im Schlussgang das Rezept gegen Domenic Schneider und legte ihn mit Lätz ins Sägemehl. Somit müssen die Thurgauer ihren Festsieg bereits nach einem Jahr wieder an einen anderen Kanton abgeben.

St. Galler mit schwacher Bilanz
Das gesamte St. Galler Schwingerteam erkämpfte sich insgesamt zwei Kränze im Thurgau. Dies kann als kleine Niederlage betrachtet werden. So standen vor dem sechsten Gang noch einige Schwinger auf der Rangliste, welche das begehrte Eichenlaub hätten erkämpfen können. Tobias Riget klassierte sich am Schluss im siebten Rang und sicherte sich den zweiten Kranz für die St. Galler. Für Hoffnung an den kommenden Kranzfesten sind die jungen Schwinger. Sei es der Toggenburger Manuel Bollhalder wie auch der Stadt St.Galler Andy Signer kämpften im letzten Gang um den Kranz und zeigten trotz Niederlage eine gute Leistung. So kann man gespannt sein auf die nächsten Kranzfeste. Bereits in einer Woche findet im zürcherischen Fehraltdorf das nächste Kranzfest statt.

Rangliste
Statistik

Foto: Daniel Bösch gewinnt im letzten Gang gegen Beni Notz (Foto: Pascal Schönenberger)
Zurück