News

Comeback geglückt
Ricken SG – Am vergangenen Sonntag fand auf dem Ricken der 62. Ricken Schwinget statt. Gespannt schaute...
04.08.2019 – weiterlesen
Giger dominiert, Forrer bricht ab
Solothurn SO – Gespannt schaute am vergangen Samstag die Schwingerwelt auf das vierte Bergkranzfest der Saison 2019....
20.07.2019 – weiterlesen
Wickli mit erstem Saisonkranz
Stein AR – Bereits am ersten Juli Wochenende fand mit dem Appenzeller Kantonalschwingfest das letzte der sieben...
07.07.2019 – weiterlesen
Nur drei Kränze in Hallau
Hallau SH – Heiss, so war das Wetter im schaffhausischen Hallau. Die Hitze machte den Schwinger zu...
01.07.2019 – weiterlesen
Bösch rettet die Ostschweizer
Schwarzsee FR – Das erste Bergkranzfest mit Ostschweizer Beteiligung fand in diesem Jahr im freiburgischen Schwarzsee statt....
24.06.2019 – weiterlesen

Sponsoring

Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbänd Swisslos

News

Orlik bremst Bösch (10.06.2019)

Glarus GL – Petrus meinte es an Pfingstmontag nicht gut im Glarnerland und liess es den ganzen Tag regnen im Glarnerland. Diesem Regen trotzten die Schwinger und kämpften in Glarus um den Festsieg am Glarner-Bündner Kantonalschwingfest. Daniel Bösch und Armon Orlik duellierten sich im Schlussgang, wobei der Bündner Orlik nach 1:45 Minuten den Sieg dank einem Kurz ins Trockene brachte.

Dritte Schlussgangteilnahme in Folge
Nach dem St. Galler und dem Schaffhauser Kantonalschwingfest startete Daniel Bösch am Pfingstmontag im Glarnerland bereits am dritten Kranzfest in Serie. Auch in Glarus gehörte er nebst Orlik, Rychen und Schuler zu den Favoriten für den Festsieg. Favorit war er dann auch im Duell im ersten Gang gegen den Thurgauer Domenic Schneider. Trotz einem blitzartigen Angriff von Schneider beim ersten Zug, liess sich Bösch nicht aus der Ruhe bringen und brachte den Eidgenossen bereits in den ersten Minuten auf den Rücken. Auch Matthias Schläpfer konnte nach wenigen Sekunden im zweiten Gang den Regen auf dem Rücken geniessen. Bereits im dritten Gang musste sich der Toggenburger zum Kampf gegen Armon Orlik stellen. Beide Sennenschwinger suchten das Resultat, jedoch fand keiner der Beiden die Entscheidung und die Zeit lief den möglichen Festsiegern davon. Schlussendlich endete der Gang gestellt. Nach der Mittagspause musste auch David Dumelin aus dem Thurgau und Martin Roth aus dem Appenzellerland den Toggenburger als Sieger verabschieden. Mit beiden Schwingern machte der Unspunnen Sieger kurzen Prozess und konnte wie im zweiten Gang die Gegner im ersten Zug besiegen. Dies bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für den Schlussgang. Dort traf Bösch auf den führenden Schwinger nach fünf Gängen, auf Armon Orlik. Trotz mehrfachem Angriff vom Toggenburger, liess sich der Bündner nicht aus der Ruhe bringen und vollendete den Festsieg bereits nach 1:45 Minuten mit einem Kurz und bettete ihn ins Sägemehl.

Rhyner und Rottach ergänzen für das Toggenburg
Lars Rotach aus Ulisbach erkämpfte sich am St. Galler Kantonalschwingfest seinen ersten Kranz. Am Glarner-Bündner Kantonalschwingfest war es für den Wattwiler klar, er wollte seinen Kranz aus Widnau in Glarus bestätigen. Mit vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage, konnte er am Abend im siebten Rang vor die Ehrendamen treten uns seinen zweiten Kranz in Empfang nehmen. Ebenfalls seinen zweiten Kranz der Saison 2019 sicherte sich Michael Rhyner. Er musste sich im ersten Gang bereits nach wenigen Minuten gegen den 45 jährigen Stefan Burkhalter geschlagen geben. Dank zwei Siegen vor dem Mittag holte er die Niederlage wieder auf. Jedoch musste er, völlig überraschend, im vierten Gang Christian Biäsch für den Sieg gegen ihn gratulieren. Danach galt es ernst für den Flawiler, denn er musste die restlichen beiden Gänge mit einem Sieg beenden, damit er die Chance für den Kranz noch hatte. Dank zwei weiteren Siegen konnte er am Schluss das Fest im sechsten Kranzrang abschliessen.

Bernold überzeugt mit Kranz
Den vierten Kranz für das St. Galler Team sicherte sich Michael Bernold aus dem St. Galler Oberland. Der Sennenschwinger aus Walenstatt rangierte sich nach sechs Gängen auf dem siebten Schlussrang. Sein Notenblatt wies vier Siege, eine Niederlage und ein Gestellter auf. Auch er war nach fünf Gängen unter Zugzwang und musste den sechsten Gang gewinnen. Somit reisen die St. Galler Schwinger mit einem guten Resultat nach Hause. Bereits in einer Woche geht es am Bündner-Glarner Kantonalschwingfest in Cazis für die Schwinger weiter.

Rangliste
Statistik

Foto: Daniel Bösch wurde durch Armon Orlik gebremst (Foto: Pascal Schönenberger)
Zurück