News

Neun St.Galler am Unspunnen-Schwinget im Sägemehl
Am Unspunnen-Schwinget in Interlaken vom Sonntag, 27. August sind insgesamt lediglich 120 Schwinger aus allen fünf Eidgenössischen...
22.08.2017 – weiterlesen
18. Schwägalp-Schwinget:
Daniel Bösch zum zweiten Daniel Bösch gewinnt den Schwägalp-Schwinget 2017. Im Schlussgang vor rund 13‘250 Zuschauern besiegte der...
22.08.2017 – weiterlesen
Fünf St.Galler mit Schaffhauser Eichenlaub
Samuel Giger gewinnt das Schaffhauser Kantonalschwingfest vor 1200 Zuschauern im Schlussgang gegen Daniel Bösch nach 6:08 Minuten...
18.08.2017 – weiterlesen
Hochbetrieb im Sägemehl
Vergangenes Wochenende standen gleich drei Kranzfeste auf dem Programm. Am 111. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest in Alpnach...
07.07.2017 – weiterlesen
Sieben auf einen Streich
St.Galler mit sieben NOS-Kränzen In einem hochstehenden Duell der beiden Youngsters besiegte der erst 19-jährige Thurgauer Samuel Giger...
21.06.2017 – weiterlesen

News

Dreifacher St.Galler Sieg am Bündner Kantonalen (22.07.2012)

Am Bündner-Glarner Kantonalschwingfest in Davos-Sertig siegte Nöldi Forrer und revanchierte sich so eindrücklich für den verpassten Kranzgewinn auf der Rigi. Mit Daniel Bösch und Ruedi Eugster feierten die St.Galler gar einen Dreifachsieg.

Bei feucht, kalter Witterung auf rund 1861 Meter in Sertig-Dörfli gewann Nöldi Forrer vor 1950 Zuschauern das Bündner-Glarner Kantonale 2012. Im Schlussgang konnte der Schwingerkönig von Nyon 2001 nach 7.30 Minuten einen Kurzangriff des Berner Gastes Matthias Siegenthaler mit Gammen rechts/Kreuzgriff kontern. Diese beiden waren schon im vierten Gang aufeinander getroffen - Resultat: gestellt.
Für Nöldi Forrer bedeutete dies den vierten Sieg an einem Kranzfest in dieser Saison und insgesamt Kranzfestsieg Nummer 39 bei nunmehr 108 Kranzgewinnen.
Unspunnensieger Daniel Bösch blieb für einmal das Nachsehen. Nach der Startniederlage gegen Matthias Siegenthaler kämpfte er sich mit fünf Siegen in Folge, darunter gegen Köbi Roth nach der Mittagspause, wieder ganz nach vorne und belegte den Ehrenplatz.
Den dreifachen St.Galler Erfolg bewerkstelligte Ruedi Eugster. Der Melser musste sich während des ganzen Tages ebenfalls nie das Sägemehl vom Rücken putzen lassen. Vier Siege und zwei Gestellte, darunter gegen den Bündner Eidgenossen und Geheimfavoriten Beat Clopath, stehen auf seinem Notenblatt.
Mit dem Obertoggenburger Urban Götte und dem Taminataler Fredi Kohler mussten sich zwei weitere St.Galler nie geschlagen geben und konnten damit ebenfalls verdient vor die Kranzjungfern treten.
Mit neunmal Eichenlaub bei total 20 abgegebenen Kränzen bewiesen die St.Galler einmal mehr ihre mannschaftliche Stärke. Die weiteren St.Galler Kranzgewinner sind Tobias Riget und Adrian Oertig vom Rapperswiler Verband und mit Urs Abderhalden ein weiterer Obertoggenburger.
Kranzverteilung (20): SG 9, GR 5, ZH 2, GL 1, SH 1; BE 2

Rangliste

Statistik

Auf dem Bild v.l.n.r:
Ruedi Eugster - Nöldi Forrer - Daniel Bösch
Zurück