News

Neun St.Galler am Unspunnen-Schwinget im Sägemehl
Am Unspunnen-Schwinget in Interlaken vom Sonntag, 27. August sind insgesamt lediglich 120 Schwinger aus allen fünf Eidgenössischen...
22.08.2017 – weiterlesen
18. Schwägalp-Schwinget:
Daniel Bösch zum zweiten Daniel Bösch gewinnt den Schwägalp-Schwinget 2017. Im Schlussgang vor rund 13‘250 Zuschauern besiegte der...
22.08.2017 – weiterlesen
Fünf St.Galler mit Schaffhauser Eichenlaub
Samuel Giger gewinnt das Schaffhauser Kantonalschwingfest vor 1200 Zuschauern im Schlussgang gegen Daniel Bösch nach 6:08 Minuten...
18.08.2017 – weiterlesen
Hochbetrieb im Sägemehl
Vergangenes Wochenende standen gleich drei Kranzfeste auf dem Programm. Am 111. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest in Alpnach...
07.07.2017 – weiterlesen
Sieben auf einen Streich
St.Galler mit sieben NOS-Kränzen In einem hochstehenden Duell der beiden Youngsters besiegte der erst 19-jährige Thurgauer Samuel Giger...
21.06.2017 – weiterlesen

News

Arnold Forrer gewinnt Schaffhauser Kantonales (06.06.2016)

Im Schlussgang des Schaffhauser Kantonalen in Stetten standen sich die beiden Toggenburger Verbandskameraden Michael Rhyner und Arnold Forrer gegenüber. König Nöldi Forrer fackelte dabei nicht lange und gewann nach 1:33 Minuten mich Kurz / Kreuzgriff. Erfreulich die Bilanz der St.Galler mit siebenmal Eichenlaub.

Der Schwingerkönig von Nyon startete vor rund 1700 Zuschauern mit einem Sieg über den unbequemen Zürcher Eidgenossen Fabian Kindlimann. Es folgten weitere Siege gegen Naim Fejzaj und Hans Notz. Nach der Mittagspause musste der Toggenburger die Punkte mit dem Zürcher Samir Leuppi teilen. Um den Einzug in den Schlussgang musste auch der Melser Ruedi Eugster die Überlegenheit Forrers anerkennen. Michi Rhyners Notenblatt wies vier Siege in Folge auf, ehe er mit Naim Fejzaj nicht über einen Gestellten hinauskam. Mit seinem Sieg im Schlussgang feierte Forrer seinen bereits 46. Kranzfestsieg und seinen nun insgesamt 139. Schwingerkranz. Rhyner rutschte mit der Niederlage im Schlussgang auf Rang 4 zurück.

Ebenfalls im 4. Rang klassierte sich Roman Vestner vom Stadtverband St.Gallen und Umgebung. Mit vier Siegen und zwei Gestellten musste sich Vestner dabei nie das Sägemehl vom Rücken putzen lassen. Eine solide Leistung lieferte einmal mehr auch Ruedi Eugster ab, der lediglich gegen den späteren Festsieger Nöldi Forrer den Kürzeren zog. Mit Beat Wickli, Domink Oertig (beide Jg. 1995) und Marco Good (Jg. 1996) zeigten auch drei aus der jungen St.Galler Garde, welch Potenzial in ihnen steckt.

Allen Kranzgewinnern herzliche Gratulation!

Bild: Festsiegier Noldi Forrer mit den Kranzgewinnern
vorne (v.l.n.r.) Michael Rhyner, Beat Wickli, Noldi Forrer und Ruedi Eugster
hinten (v.l.n.r.) Dominik Oertig, Roman Vestner und Marco Good
Zurück